TRAWohnquartier Traviatagasse

  • Status:Realisiert
  • Typologie:WOH
  • Ort:Wien (AT)
  • BGF:26.346 m²
  • Jahr:2018-06
  • LP:AT 1–5, 7
 

TRA – Wohnquartier Traviatagasse


Zusammen leben am Anger

Im Dorf in der Stadt zuhause. Nachbarschaftliches Miteinander gilt als essentieller Wohlfühlfaktor einer jeden Gemeinschaft. Diese Maxime zum Vorbild nehmend, legt das Wohnquartier in Wiens 23. Bezirk in Verbindung mit der umliegenden Nachbarschaft einen Fokus auf kommunikative Einrichtungen für Bewohnerinnen und Bewohner aller Generationen. Vier Baukörper, die rund 200 Wohnungen und einem Kindergarten Platz bieten, rahmen einen großzügigen Freiraum, der die Anlage – ähnlich einem begrünten Dorfanger – über ein Wegenetz mit den um-liegenden Straßen und Grünräumen verbindet – und so das ganze Grätzel aufwertet. Der Anger bietet eine Vielzahl an Raumangeboten: einen großen Gemeinschaftssaal, einen Kinderspielraum mit Waschgelegenheit, eine Fahrradwerkstatt, eine Bibliothek mit offenem Bücherschrank oder ein Tauschregal für alle. Ein Kindergarten und eine Wohngemeinschaft für junge Flüchtlinge wurden darüber hinaus ebenso in der Planung berücksichtigt wie ein Vorplatz an der Traviatagasse, der mit seinem zugeordneten Jugendclub als weiterer Treffpunkt im Grätzel fungieren soll. Zusätzlich zu Balkonen und Loggien verfügt jedes der vier Häuser über eine Gemeinschaftsterrasse mit Dachgarten. So wie die Saat der dort befindlichen Hochbeete langsam sprießt, müssen auch Freundschaften und nachbarschaftliches Miteinander behutsam wachsen. Der Boden für ein lebendiges generationenübergreifendes Miteinander sollte mit dem offenen Wohnquartier Traviatagasse allemal bereitet sein.

Architektur: AllesWirdGut
Leistungsphasen: 1–5, 7
Bauträger: ÖVW - Österreichisches Volkswohnungswerk

Wettbewerb: 09.2015 – 1. Preis
Fertigstellung: 06.2018
BGF: 26.346 m²

Team Wettbewerb AllesWirdGut: Adam Gajdos, Christof Braun, Katarina Malinaričová, Lukas Morong, Stefanie Klocke
Team Ausführung AllesWirdGut: Carla Schwaderer, Gerlinde Starlinger, Heinz Lattenmayer, Kaan Ertaylan, Katarina Malinaricova, Marta Bimova

Freiraum: 3:0 Landschaftsarchitektur
PS/ Kostenmanagement/ ÖBA: Delta Projektconsult GmbH
HKLS: Zentraplan Planungsgesellschaft m.b.H.
Tragwerksplanung: Petz ZT GmbH
Bauphysik / Brandschutz: Röhrer
in Zusammenarbeit mit dem Diakoniewerk Wien und dem Diakonie Flüchtlingsdienst

Fotos: Hertha Hurnaus und tschinkersten fotografie, 2018