NMBBesucherzentrum Mols Bjerge

  • Status:Wettbewerb
  • Typologie:FRE, KUL
  • Ort:Kalø Slotsruin (DK)
  • BGF:855 m²
  • Jahr:2016-08
  • LP:1

NMB – Besucherzentrum Nationalpark Mols Bjerge


Auf den zweiten Blick

Die wesentliche Aufgabe des Projekts besteht darin, eine attraktive Eingangssituation für den gesamten Nationalpark Mols Bjerge zu schaffen. Dabei gilt es die Kubatur des Neubaus behutsam in die einzigartige Landschaft des Nationalparks einzufügen, das historisch wertvolle Strandhaus von Hack Kampmann respektvoll zu würdigen und in diesem Kontext zusammen mit dem neuen Besucherzentrum ein stimmiges Gesamtensemble zu entwerfen.

Unser Konzept schlägt eine neue horizontale, organisch geformte Plattform vor, welches sich weich in die umgebende Landschaft einbettet und den Blick auf die Burgruine Kalo im Süden freigibt und inszeniert. Unter diesem neuen Dach werden in einem fließenden Raumkontinuum die Räume für Information, Ausstellung und Cafe geschaffen. Die geschwungene Dachlandschaft eröffnet einen Parcours vom Parkplatz über und durch das neue Gebäude, mit spektakulären Rundumblicken auf die Landschaft des Nationalparks. Das Strandhaus wird umgenutzt und beherbergt künftig die Verwaltung des Besucherzentrums.

Auftraggeber: Nationalpark Mols Bjerge
Geladener Wettbewerb: 11.2016
BGF: 855 m²

Planung: AllesWirdGut mit force4 architects
Team: Eva Oberndorfer, Felix Reiner, Teresa Ricardo

Visualisierung: VizArch.cz