KAPDer Kapellenhof

  • Status:Baustelle
  • Typologie:WOH
  • Ort:Wien (AT)
  • BGF:52.270 m²
  • Jahr:2016-08
  • LP:AT 1–5, 7

KAP – Der Kapellenhof (1220 Wien) – 450 WE


Mein neues Zuhause
In der Tradition des Wiener Gemeindebaus neu gedacht


In Wiens 22. Bezirk kommt der Kapellenhof: 450 neue Wohnungen um einen gemeinsamen Stadtwald.

AllesWirdGut und feld72 gewinnen mit den Bauträgern Migra, Neues Leben und Wogem den Bauträgerwettbewerb für die Errichtung von rund 450 Wohnungen am Kapellenweg mit einem an den traditionellen Gemeindebau angelehnten Konzept, einem um einen großen gemeinschaftlichen Hof angelegten klaren und selbstbewussten Ensemble: Der Kapellenhof.
Besonderes Augenmerk wird auf die Potentiale des Standorts gelegt: Weitblick und Grünraum! Die kleinteilige Bebauung an den Außenrändern und der Hof, groß wie ein Fußballfeld, bieten jeder Wohnung Weitblick. Der offen gehaltene Hof ist als abenteuerlicher, topografisch bewegter Stadtwald mit intimen Rückzugsflächen und offenen Lichtungen konzipiert.
Der Hof ist von vier Gebäuden gefasst, jedes mit zugeordneten Gemeinschaftsräumen mit Terrassen zum Hof am Eingangsbereich als Angebot zur Bildung von Hausgemeinschaften.
Der Stadtwald im Zentrum und ein großer Multifunktionsraum für alle fördern das nachbarschaftliche Zusammenleben innerhalb der Anlage für über 1.000 neue BewohnerInnen. Der große Multifunktionsraum am Übergang zwischen Kapellenhof und dem öffentlichen Kapellenplatz im Norden bietet zusammen mit einem von Bewohner-innen und Anwohner-innen gemeinsam betriebenen Lokal an der südlichen Kreuzung die Möglichkeit zur Begegnung und Interaktion mit Nachbarn im Grätzel.

Architektur: ARGE KAP_AllesWirdGut/feld72
Leistungsphasen: 1–5, 7
Bauträger: MIGRA / Neues Leben / wogem

Wettbewerb: 08.2016 - 1. Preis
BGFges: 52.270 m²

Team Ausführung AllesWirdGut:
Felix Kämpfel, Harald Groll, Jan Schröder, Marta Bimova, Philipp Seitz, Svetla Stoyanova
Team Wettbewerb AllesWirdGut:
Anna Auwermann, Carla Schwaderer, Jan Schröder, Jessica Wannhoff
Team Ausführung feld72:
Arjan Van Toorenburg, Nora Sahr, Ralph Reisinger, Zsuzsanna Balla
Team Wettbewerb feld72:
Elian Trinca, Marino Fei, Ralph Reisinger, Wilhelm Scherübl

Statik: Dorr - Schober & Partner ZT GmbH
Bauphysik: Kern+Ingenieure ZT GmbH
Haustechnik: IDK Engineering
Freiraum: carla lo Landschaftsarchitektur
Soziale Nachhaltigkeit: Mag. Sonja Gruber

Visualisierungen: expressiv
Handskizzen: Marino Fei
Modell: mattweiss