FSFFreizeit- und Sportzentrum Fließ

  • Status:Planung
  • Typologie:MIX
  • Ort:Fließ (AT)
  • BGF:1.400 m²
  • Jahr:2018-02
  • LPH:1–5

FSF – Freizeit- und Sportzentrum, Fließ (AT)


Heimspiel

20 Jahre nach unserem ersten Projekt „DOZ Dorfzentrum“ planen wir nun ein Sport- und Freizeitzentrum für die Gemeinde Fließ. Neben einer Bergarena für den lokalen Fußballklub mit Turnier- und Trainingsplatz, Zuschauertribünen, Schwimmbad-, Leichtathletik-, Tennis- und Trendsportanlagen wird auch ein signifikantes neues Klubhaus errichtet. Horizontal schwebende Ebenen werden als Leitmotiv des Entwurfs auf, über und an die Hangkanten gesetzt.

Mit der Adaptierung des Schwimmbades und der Tennisplätze sowie dem Neubau des Sport- und Freizeitzentrums werden wichtige Vereine mit ihren Einrichtungen an einem Standort zusammen geführt und in fußläufiger Entfernung zur Schule und zum Dorfkern ein attraktives Sport- und Freizeitangebot für die Bevölkerung geschaffen.

Topografie und Grundstückszuschnitt erfordern sensible Eingriffe und einen sparsamen Umgang mit den vorhandenen Grundstücksflächen. Die großen Spielfelder werden auf dem bereits vorhandenen ebenen Plateau positioniert, weitere Sportplätze sind in die terrassierte Landschaft so eingebettet, dass möglichst wenig Erdbewegungen und Stützmauern erforderlich sind. Durch die niveaugleiche Positionierung der Hauptsportfelder und der Umkleiden wird die barrierefreie, schwellenlose Nutzung und Erreichbarkeit der Hauptnutzungen sichergestellt.

Blickfang des Sportzentrums ist das Klubhaus, welches sich in die Abfolge von baulichen Erhöhungen entlang der alpinen Hangterrassen reiht und an der südöstlichen Grundgrenze mit horizontal schwebenden Geschossplatten markant in Erscheinung tritt, während Unter- und Erdgeschoss in die vorhanden Topografie eingebettet werden. Das Erdgeschoß ist direkt der Fußballnutzung zugeordnet, ebenerdig werden Umkleiden, Schiedsrichter und Trainerräumlichkeiten und die zugehörigen Duschen und Toiletten für Spieler und Besucher situiert. Über eine gedeckte Außentreppe gelangt man vom Haupteingang am Platzniveau in das Obergeschoß des Klubhauses. Der schwebende, pavillonartige Baukörper beherbergt das Vereinslokal mit Ausschank und Gastraum. Das Obergeschoß ist vollverglast und umlaufend mit vorgelagerten gedeckten Balkonterrassen ausgestattet. Damit wird nicht nur eine attraktive Besucherterrasse in Richtung des Fußballfeldes sondern auch ein 360° Panoramablick auf Dorf, Sportplätze und die Landschaft geschaffen.

Die Laufbahn wird aufgeständert an der südlichen Längsseite des Fußballplatzes vorgeschlagen, mittig erweitert sich diese Plattform zur Tribüne für den Hauptplatz. Der Sportplatz wird dadurch zur räumlich gefassten Arena. Gleichzeitig werden einerseits die Parkplätze wettergeschützt und beschattet, gleichzeitig werden sie optisch von der Liegefläche und den Sportplätzen ausgeblendet. Nach Osten übernimmt das auskragende Weitsprungbecken eine gestalterische, expressive Fernwirkung und betont den Eingang zur Sportanlage und zum Klubhaus. Westseitig entsteht ein neues prägnantes Eingangsportal für das Schwimmbad mit Sauna und Sonnendeck, die in das Dachelement integriert werden, wodurch die Gesamtanlage komplettiert wird.

Architektur: AllesWirdGut Architektur ZT GmbH, Wien, München
Leistungsphasen: LPH 1–5
Auftraggeber: Gemeinde Fließ

Wettbewerb: 05.2018 – 1. Preis
Fertigstellung: 2020
BGF: 1.400 m²

Team: Barbora Tothova, Christopher Palm, Felix Reiner (Team Wettbewerb)
Guilherme Silva Da Rosa, Johannes Windbichler, Nadine Tschinke (Team Ausführung)

Landschaftsplanung: DnD Landschaftsplanung, Wien
Statik: Werner Zanon, Zams

Modell: mattweiss
Visualisierung: AllesWirdGut
Illustration: AllesWirdGut