DSTWohnquartier Dresdner Straße

  • Status:Wettbewerb
  • Typologie:WOH
  • Ort:Wien (AT)
  • BGF:42.706 m²
  • Jahr:2015-12
  • LP:1

DST – Realisierungswettbewerb Wohnquartier Dresdner Straße


Städtischer Katalysator


Entlang der Dresdnerstraße auf Höhe Traisengasse soll ein neues (Wohn-)Quartier entstehen, das den Auftakt der geplanten Stadtentwicklung im Bereich des Nordwest-Bahn-Areals markiert.

AllesWirdGut brachten bei diesem Realisierungswettbewerb einen lebhaften Entwurf, der aktuelle Wohnbedürfnisse auf den Punkt bringt und das städtische Zusammenleben neu definiert. Die Neubauten auf den zwei Bauplätzen führen städtebauliche Schwerpunkte des Masterplans Nordwest-Bahnhof fort und bilden ein starkes und identitätsstiftendes Ensemble.

Neue innerstädtische Frei- und Grünräume, das Aufgreifen von Baufluchten und die Stärkung wichtiger Sichtachsen stehen in diesem Entwurf in essentiellem Zusammenhang zur geplanten Architektur.

Teil des Konzepts ist die Integration eines Hochhauskomplexes, welcher den östlichen Eingang zur wichtigsten Querung durch die Traisenallee über die Nordwestbahnstraße und den Wallensteinplatz zur Friedensbrücke markiert. Im Südwesten des Hochhauses wird Platz gelassen – hier entsteht eine spannende Begegnungszone für öffentliches Leben an der Traisenallee. Weitere geplante Hochpunkte akzentuieren den Traisenplatz und den Übergang zum zentralen Grünraum des Nordwestbahnhofs und entwickeln insbesondere im Zusammenhang eine entsprechende städtebaulich katalysatorische Wirkung.

Neben der Planung zahlreicher neuer Wohnungen sind, verteilt auf das gesamte Areal, auch diverse öffentliche Einrichtungen innerhalb des Konzepts vorgesehen, die den städtischen Alltag erleichtern und bereichern werden. So sollen hier neben einem Kindergarten, einer Polizeistation und Nahversorgern auch eine öffentliche Bildungseinrichtung, zentral im Hochhaus situiert, ihren Platz finden.

Auftraggeber: ARWAG/ MIGRA
Wettbewerb: 12.2015
BGF: 42.706 m²

Planung: AllesWirdGut
Team: Felix Reiner, Katarina Malinaricova, Marko Acimovic, Marta Bimova, Teresa Ricardo

Landschaftsplanung: Carla Lo Landschaftsarchitektur
Haustechnik und Nachhaltigkeit: TEAM GMI
Brandschutz und Bauphysik: Röhrer Bauphysik

Visualisierung: Michael Sohm
Modell: mattweiss