BSEBerufsschule Embelgasse

  • Status:Realisiert
  • Typologie:BIL
  • Ort:Wien (AT)
  • BGF:5.820 m²
  • Jahr:2015-02
  • LP:AT 1–5, 7

BSE Berufsschule für Verwaltungsberufe


Eine bürgernahe Verwaltungsschule

Das einzige, was die neue Schule in der Embelgasse schließt, ist der Blockrand. Das Erdgeschoss gewährt dank großer Glasflächen Einblick in den Schulalltag und eröffnet der Straße das Blockinnere. Transparenz, Offenheit und Durchblick prägen den Außenauftritt der neuen Berufsschule.
In den Geschossen darüber werden wie in einem Setzkasten die innerschulischen Geschehnisse als Teil der Fassade und damit Teil des Straßenraums präsentiert. Auf diese Weise findet der enge Zusammenhang zwischen Öffentlichkeit und Verwaltung seinen für beide Seiten positiven architektonischen Ausdruck. Über ein großzügiges, zweigeschossiges Foyer gelangen die SchülerInnen direkt zu den Klassenräumen, die im 2.Obergeschoss beginnen. Das Foyer holt die Luftigkeit des Hofs ins Gebäudeinnere. Die Klassen sind zum Erschließungs- und Kommunikationsbereich transparent gehalten - ein Kontinuum von in Beziehung stehenden Lern-, Arbeits- und Kommunikationsbereichen.
Ergänzend entsteht eine Reihe von abwechslungsreichen Außenräumen: Schattiger Innenhof, sonnige Dachterrasse oder eine Hofterrasse im 2.Obergeschoss. Ein Freiraum liegt für die Schülerinnen jederzeit erreichbar in unmittelbarer Nähe.

Planung: AllesWirdGut
Leistungsphasen: 15, 7
Auftraggeber: Stadt Wien

Wettbewerb: 02.2011 1. Preis
Fertigstellung: 02.2015
BGF: 5.820 m²

Team: Alexander Mayer, Atsushi Kaneko, Christian Zotz, Guilherme Silva da Rosa, Isabel Espinoza Tratter, Johannes Windbichler, Johann Wittenberger, Martin Brandt, Ondrej Stehlik, Peter Czimadi

Brandschutz: Röhrer Bauphysik
Statik: iC-consulenten
HLS-ELT: iC-consulenten
Bauphysik: Clemens Häusler

Visualisierung: expressiv.at
Fotos: © AllesWirdGut / Guilherme Silva Da Rosa